Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Im September 2019 bin ich mit meinem Freund Erhard auf der Via Francigena von Lausanne nach Rom gepilgert. Die große Herausforderung war der San-Bernardino-Pass mit seinen 2067 m.
Alle Quaretiere in der Schweiz hatten wir von zu Hause aus vorgebucht, die Quartiere in Italien dann jeweils am Vorabend für die kommende Nacht. Wir haben nur einmal in einer Herberge übernachtet, sonst immmer in Pensionen oder Hotels. Tagebuch habe ich nicht geführt (wie auch in den letzten Jahren nicht mehr) und auch Bilder habe ich nicht gemacht (wie seit 2015 nicht mehr). Unsere Etappen waren:

5. September – Anreise per Bahn nach Lausanne

5. - 6. September – 8,4 km: Hotel LakeView Le Rivage, Rue du Rivage, Lutry, Lausanne

6. - 7. September - 19,1 km: Hotel de la Vieille Tour, Grand Rue 43, 1814 Vevey

7. - 8. September – 23,7 km: BnB Le Relais du Château, Rochebord 20, 1860 Aigle

8. - 9. September – 18,2 km: Hôtellerie Franciscaine, Rue Antoine de Quartéry 1, 1890 Saint-Maurice

9. - 10. September – 18,1 km: Hotel Forum, Avenue du Grand Saint Bernard 72 bis,
1920 Martigny-Ville

10. - 11. September – 18,9 km: Hôtel Terminus, Route de la Gare 25, 1937 Orsières

11. - 12. September – 13,8 km: Hotel Restaurant du Crêt, Route du Grand-St-Bernard,
1946 Bourg-Saint-Pierre

12. - 13. September – 11,9 km: Auberge de l'Hospice, Col du Grand-St-Bernard, 1946 Gebirgspass Grosser St. Bernhard

13. - 14. September – 15 km: Affittacamere L'Abri, Frazione Echevennoz 11, 11014 Étroubles

14. - 15. September – 19 km: Étroubles – Aosta

15. - 16. September – 33 km: Aosta – Châtillon

16. - 17. September – 27 km: Châtillon – Verrés

17. - 18. September – 18 km: Verrés – Pont-Saint-Martin

18. - 19. September – 24 km: Pont-Saint-Martin – Ivtea

19. - 20. September – 22 km: Ivtea – Viverone

20. - 21. September – 16 km: Viverone – Santhià

21. - 22. September – 29 km: Santhià – Vercelli

22. - 23. September – 20 km: Vercelli – Robbio

23. - 24. September – 14 km: Robbio – Mortara

24. - 25. September – 24 km: Mortara – Garlasco

25. - 26. September – 26 km: Garlasco – Pavia

26. September – Rückfahrt per Bahn nach Mailand und dann mit dem Flugzeug nach Köln/Bonn

 

Im September 2020 geht es dann von Pavia wieder drei Wochen in Richtung Rom. In 2021 hoffen wir in Rom anzukommen.

Joomla templates by a4joomla