Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Tagebücher meiner Pilgerfahrten auf der Via Francigena

Als mir meine Pilgerfreundin Michelle aus Florida per Mail mitteilte dass sie in vierzehn Tagen von Canterbury aus auf die Via Francigena aufbrechen wollte, fragte ich spontan ob ich mitpilgern darf. In zwei Jahren haben wir es zusammen bis Lausanne geschafft. In 2014 ist Michelle alleine weitergegangen während ich auf der Via de la Plata pilgerte. Im September 2019 bin ich mit meinem Freund Erhard weiter auf der Via von Lausanne bis Pavia gepilgert. In 2020 wollten wir drei Wochen weiter nach Rom gehen. Doch dann kam Corona. Nun ist der Plan in 2021 von Pavia drei Wochen weiter in Richtung Rom zu laufen. Wenn wir sehr gut drauf sind machen wir nach den drei Wochen nicht Schluss, sondern pilgern in einem Zuge bis Rom durch.

Mein Pilgertagebuch gibt es als eBook unter dem Titel „Seite an Seite - 1.400 Kilometer auf der Via Francigena".

eBook: Seite an Seite - 1.400 Kilometer auf der Via Francigena

Joomla templates by a4joomla