Diese Internetseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Heute ist unklar, in welcher Bar wir uns zum Frühstück treffen. Heimo und Wolfgang warten um 7:00 Uhr vor der Bar, die erst um 8:00 Uhr geöffnet wird. Gut, dass es Handys gibt. Dann geht es auf den Weg. Der geht bald steil bergan, über 600 Höhenmeter hinauf und 500 Meter wieder hinunter, das kann ich im Pilgerführer nachlesen. In Lubián angekommen, stellen wir fest, dass es kein Quartier für uns gibt. Die Herberge ist belegt und die Casa Rurales und das Hostal sind von Bauarbeitern belegt. Hier wird ein Tunnel gebaut. Per Taxi geht es nach einem guten Essen weiter in den nächsten Ort, wo es ein Hotel an der Straße gibt, aber sonst nichts. Mal sehen, wie wir morgen weiterkommen. Heute bin ich 24,8 Kilometer (33.034 Schritte) gegangen, für die ich fünf Stunden und 28 Minuten gebraucht habe.

Joomla templates by a4joomla