Nie hätte ich mir das träumen lassen – ich habe für den Camino Bergschuhe, die eingetanzt sind.

Es entwickelte sich ganz einfach: Der Männerchor Wahlscheid hatte zu einem „Alpenländischen Musikabend" eingeladen. Wir vom Singekreis hatten ein kleines Bergland-Ensemble zusammengestellt. Nun hieß es nicht nur, zweieinhalb Stücke zu singen, sondern auch noch alpenländisch auszusehen. Ich verkleidete meine Füße mit den für die Pilgerfahrt erstandenen Stiefeln. Nicht geahnt hatte ich, dass es nach dem Konzert zum gemütlichen Teil und zum Tanz überging. Kaum hatte unsere Chorleiterin Heidi ein paar flotte Tänze mit ihrem Mann vollbracht, musste dieser seine Eltern nach Hause bringen und Heidi kam putzmunter an unseren Tisch und versprach ziel­sicher: „Hermann, den nächsten Walzer tanzen wir." Nun, es wurden Samba, Cha-Cha-Cha und Jive daraus. Nun bin ich sicher: Meine Schuhe schaffen den Weg, und wenn meine Füße mal müde werden sollten, werde ich an Heidi und an diesen Abend denken und die Schuhe werden mich in südamerikanischen Rhythmen über den Weg tragen.

Neue Pilgerschuhe

So sehen neue Pilgerschuhe aus.

Joomla templates by a4joomla - Sponored by Siegelringschmiede René Rettberg.